MENU

12 simple Fakten zum Korsett

19.09.2010 • Erotik Blog

Mein Lieblingsthema in diesem Monat ist das Korsett. Heute präsentiere ich Euch ein paar Fakten rund um dieses erotische Kleidungsstück. Wer es gerne genauer wissen möchte, den lade ich ein, sich auf der Seite der Korsettmacherin Tonia Merz umzusehen und ihre Diplomarbeit zu lesen! Diese findet ihr hier Das passende Foto stammt aus der kreativen Hand von Zarya und zeigt ein Modell der Kollektion von TO.mTO, der Korsettmanufaktur von Tonia Merz in Berlin.

  1. Die Anfänge des Korsetts liegen bereits 2000 v. Chr. in der Kretisch-minoische Kultur.
  2. Damals und im Barock schnürten sich sowohl Männer und Frauen die Taille.
  3. Als Verstärkung nutzte man mit Fischbein, Stahlstäben, Rohr, Elfenbein oder auch Holzscheite. Auch Bleiplatten kamen zum Einsatz.
  4. Im barocken Zeitalter bestellte man sein Korsett beim Fischbeinleib-Schneider, der es unter Verwendung von Atlas, Seide und Satin kunstvoll fertigte.
  5. Ebenfalls während der Zeit des Barocks wurden erste Metallkorsetts gefertigt um orthopädische Schäden zu korrigieren.
  6. Mit Einzug der industriellen Revolution gab es auch die ersten maschinell gefertigten Korsetts, jedoch kosteten auch diese immer noch den Wochenlohn einer Fabrikarbeiterin.
  7. Die bekannten Sanduhr-Maße mit einer geschnürten Taille von etwa 40 cm kamen um 1930 in Mode.
  8. Die schmalste dokumentierte Taillenweite soll mit (nur) 33 cm Ethel Granger gehabt haben.
  9. 1829 kam ein Frontverschluss aus Metallschienen mit Häkchen und Ösen auf, der erstmalig ein Dienstmädchen als Anziehhilfe überflüssig machte.
  10. Dieser Verschluss verhalf dem nun einfach ablegbaren Korsett den Beinamen „Faulenzer“.
  11. Ende des 19 Jh. Wurde das Fischbein durch Federbandstahl und Spiralfedern ersetzt, da die Nachfrage an Fischbein schlichtweg das Angebot überschritt.
  12. Unter Fischbein versteht man nichts anderes als Walfischbarten.

Wer mehr über Männer in Miedern und die Dame des Korsetts – Tonia Merz -  wissen möchte, ist eingeladen in den kommenden Tagen vorbei zu schauen!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

3 Responses to 12 simple Fakten zum Korsett

  1. [...] View article: 12 simple Fakten zum Korsett [...]

  2. Florentine Winter sagt:

    Mhh, obwohl ich jemanden kenne, der aus medizinischer Sicht Korsett trägt (was ganz und gar nicht so aussieht wie die erotische Variante), hatte ich nicht geplant über den gesundheitlichen Aspekt zu referieren. War ich zu faul zum recherchieren, oder liegt es einfach nur daran, das ich manchmal nur Schmutziges im Kopf habe ?

    PS: Man kommt nur auf 50 Kilo, wenn man noch 2 Kilo Silikon dazu rechnet :))))

  3. Nightbloom sagt:

    Sehr interessante Fakten! Man bedenke, dass heutzutage Korsetts fast ausschließlich im “erotischen” Sinne betrachtet werden. Dabei tritt ihre medizinische Bedeutung anscheinend vollkommen in den Hintergrund. Gibt’s dazu eigentlich noch Fakten?

    Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »